Trampling Filme

Harte Trampling Filme zum Download

Alle Artikel, die mit "High Heels" markiert sind

Heute möchte die Mistress gleich auf zwei mickrigen Losern trampeln. Dazu trägt sie ihre schönsten High Heels und stellt sich mit ihrem ganzen Gewicht auf die Gesichter der Loser. Ihre hohen und spitzen Absätze bohren sich tief in das Fleisch, damit hinterlassen sie heftige Spuren und Kratzer. Mistress Gilda hat die beiden unter Kontrolle, denn sie liegen ganz still. Die Sklavenerziehung war erfolgreich, sie kann die Loser dominieren, demütigen und benutzen, wann immer sie will. Deshalb gibt es ein schmerzhaftes Trampling.


Mit High Heels und Stiefel trampeln zwei fantastische Herrinnen auf zwei armselige Loser herum. Die Sklaven liegen fast nackt auf dem Boden, damit die Ladys auf ihnen trampeln können. Doch sie bohren ihre spitzen Absätze in das Loserfleisch und hinterlassen nicht nur Spuren, sondern auch Kratzer und Wunden. Bei der doppelten Fußdomination ist das Trampling nur ein kleiner Teil, der den Losern Schmerzen bereitet. Natürlich müssen die Sklaven die Schuhe wieder sauber lecken, sonst bekommen sie noch ein Ballbusting.


Mit dicken, klobigen Boots und mit extrem hohen High Heels trampeln die Ladys auf dem am Boden liegenden Sklaven. Die Absätze verursachen große Schmerzen, doch den Ladys ist das egal. Weder der Rücken, der Bauch noch das Gesicht bleiben verschont. Arme und Beine sowie die Bälle müssen ebenfalls kräftig getreten werden. Ein bisschen hüpfen und springen ist natürlich auch dabei. Bei dieser doppelten Domination hat es der Sklave nicht leicht, aber da muss er durch, denn die Ladys kennen keine Gnade.


Doppeltes Trampling bedeutet auch doppelte Freude für Mistress Queen Hanna und Mistress Jane. Der Sklave muss richtig leiden, das haben die Herrinnen gemeinsam beschlossen. Die Hände des Wichsers werden kräftig mit High Heels getrampelt. Die Absätze bohren sich tief in das Fleisch, die Hände sind nachher so platt und schmerzen, damit er nicht mehr selbst wichsen kann. Die Herrinnen machen den Sklaven wichsunfähig und gefügig. Die High Heels der Herrinnen haben sehr spitze Absätze, damit können sie hervorragend Schmerzen verursachen.


Ballbusting macht besonders viel Spaß, wenn der Schwanz und die Bälle aus der Box herausschauen. Der Sklave ist unfähig, sich zu wehren und die Herrin kann sich richtig austoben. Doch Ballbusting geht nicht nur mit High Heels, auch mit Turnschuhen ist es ein großes Vergnügen, die Bälle und den Loserschwanz zu quetschen. Das macht auch den Sklaven geil, wie man an dem prallen Schwanz sehen kann. Aber wehe, der spitzt ab, dann wird der Loser es bereuen und noch mehr winseln.


Der Sklave liegt nackt und hilflos auf dem Rücken, wenn Goddess Andova den Loser und seinen Loserschwanz mit ihren geilen High Heels zertrampelt. Die Goddess trägt einen Lackminirock und sieht auch sonst sehr sexy und scharf aus. Goddess Andova schwingt die Peitsche und wenn der Loser sich unter Schmerzen wehren möchte, setzt die Goddess noch eins drauf. Sie dominiert und erniedrigt den Loser und seinen Schwanz. Er stöhnt und schreit vor Schmerzen und windet sich, doch die Goddess genießt seine Qualen.


Heiße rote High Heels mit einer sehr dicken Plateausohle und einem extrem hohen Absatz zertrampeln einen Loserschwanz, der durch ein Loch in der Box steckt. So hat die Mistress die absolute Kontrolle. Die Qualen für den Loser sind sehr hart. Der Schwanz wird sehr sadistisch bearbeitet und es ist ein großer Spaß dabei zuzusehen. Das Trampeln zerquetscht den Schwanz, sodass er fast blutleer ist. Die Absätze durchbohren fast den Penis. Die Mistress dominiert den Loserschwanz total, besser und härter geht es nicht.


Mit den Absätzen der schwarzen High Heels hat Goddess Andova tiefe Abdrücke im Fleisch ihres Sklaven hinterlassen. Diese tiefen Wunden werden anschließend bespuckt und die Goddess verteilt sie auf dem Rücken des Losers. Trampeln und Spucken sind die bevorzugten Strafen von Goddess Andova, da sie somit sehr gut ihre Dominanz beweisen kann. Wenn der Sklave nackt auf dem Bauch liegt, kann die Goddess den Rücken ohne Störungen bearbeiten. Der Loser ist wehrlos ausgeliefert, unterwürfig lässt er alles geschehen, was die Goddess ihm antut.


Ob mit Ballerinas, mit Reitstiefeln, High Heels oder auch Barfuß quält Goddess Lena die Sklaven. Dieses Mal hat sie sich zuerst für Ballerinas und anschließend für Overknees entschieden, um den Sklaven zu treten. Die persönliche Fußschlampe von der Goddess trägt ein Hundehalsband und sie hat die Leine in der Hand, das heißt, dass sie die Situation kontrolliert. Goddess Lena ist sexy und sie weiß ihre Reize einzusetzen, doch der Sklave hat nichts davon, er bekommt in die Fresse getreten und muss stillhalten.


Die Göttin hat sich dieses Mal als sexy Mrs. Claus verkleidet und trampelt auf dem hilflosen Sklaven herum. Goddess Kiffa tritt nicht nur, sie stellt sich auch mit ihrem gesamten Gewicht auf seinen Brustkorb, seinen Bauch und auf seinen Loserschwanz. Mal trampelt sie mit ihren geilen High Heels und mal Barfuß. Zwischendurch darf der Loser die Schuhsohle lecken, aber im Grunde will Goddess Kiffa den Sklaven stöhnen und wimmern hören. Das macht den Loser so scharf, doch die Göttin lässt ihn schreien und heulen.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive