Trampling Filme

Harte Trampling Filme zum Download

Alle Artikel, die mit "Domina" markiert sind

Lisa quält ihren Sklaven Alex. Mit hohen Absätzen und festen High Heels, trampelt sie genüsslich auf seinen Handflächen herum, die der dumme Sklave ausgestreckt zur Verfügung stellen muss. Schmerzverzerrt schreit er sich die Seele aus dem Leib, doch Lisa kennt keine Entschuldigung. Sie quält ohne Reue und hat schon neue Ideen im Kopf, um diesen devoten Kerl ein für allemal zu zerbrechen. Schließlich steht er unter ihrer Herrschaft und muss gequält werden.


Mein dämlicher Sklave jammert rum. Er habe Kopfschmerzen, sagt er. Er könne mir nicht mehr gehorchen, zumindest im Augenblick nicht, meint er stumpf. Na warte! Ich habe genau die passende Therapie für dieses Bürschlein, dieses Weichei. Mal sehen, wie schnell seine Kopfschmerzen weggehen, wenn ich in meinen Nylonstrümpfen und in Domina-Outfit mit meinem ganzen Gewicht auf seinem Kopf und seinem Gesicht herum trample. Dann sind die nämlich ganz schnell Geschichte. Und dann kann er mir auch wieder brav dienen.


Was für ein Depp! Der Sklave hat direkt am Anfang der Lektion einen schwerwiegenden Fehler gemacht. Und das wird er jetzt natürlich bitter bereuen. Diese Domina verzeiht nämlich nicht die kleinste Unaufmerksamkeit. In ihrer schwarzen Lederhose, dem engen, schwarzen Top und den schwarzen Lederstiefeln mit den spitzen Absätzen sieht sie schon zum Fürchten aus. Und wenn sie dann anfängt, vollkommen gnadenlos auf dem nackten Sklaven herum zu trampeln, sind die Schmerzen der Bestrafung groß. Um ihn weiter zu demütigen, benutzt sie sein Maul auch noch als Aschenbecher. Der hat seine Lektion bestimmt gelernt. Oder was meinst Du?


Lady Steffi liebt Geschenke. Was kann es da besseres geben, als den Sklaven zuhause fest verpackt in Folie vorzufinden? Auf diese Weise kann sich ihr devotes Gegenstück nicht mehr bewegen und muss die Schmerzen und Behandlungen der Domina ertragen. Brutal und hart, nutzt Lady Steffi ihre Stiefel dazu, dem Opfer aus seiner Verpackung zu helfen. Diese schmerzhafte Lösung zieht sich für den Sub über eine halbe Ewigkeit, doch in seinem Inneren kann er die Erregung nicht leugnen. Die Stiefelabsätze von Lady Steffi führen unweigerlich dazu, dass sein kümmerlicher Wichsschwanz anschwillt. Als verpackte Sklavensau, muss er sich allerdings den Wünschen seiner Lady unterstellen...


Da hätte sich der Einbrecher lieber zweimal überlegt, in welches Haus er einsteigt. Die brutale Mistress Melissa kennt nämlich kein Erbarmen und bringt Ganoven auf ihre Weise selbst zur Strecke. Auf dem Bauch liegend, ist der Gangster der brutalen Prozedur der Domina ausgeliefert. Mit ihren Füßen trampelt Mistress Melissa von nun an auf dem Rücken des Einbrechers herum, der sich die brutale Behandlung devot gefallen lassen muss. Diese unvergessliche Lektion stärkt Mistress Melissa in ihrer dominanten Art nur noch und zeigt dem jämmerlichen Knilch, wer in diesem Haus das Sagen hat.


Die Highheels sind fest geschnürt und ihr Opfer weiß genau was auf ihn zukommt: Mit viel Freude schreiten Julia und Aleksandra zur Tat. Die spitzen Absätze bohren sich in den nackten Bauch und die Brust, doch ihr Sklave weiß diese geile Situation zu schätzen. Die beiden lassen auch nicht locker und sorgen dafür, dass ihr Opfer erregt und geil, jeden Schritt auf seinem Körper genießt. Stampfend und dominierend, massieren die schmerzenden Stilettos sogar die unverkennbare Beule in seiner Hose. Hier lebt ein Fuß-Fetischist seinen Traum. Über diese Doppel-Domination freut sich jeder Fetisch-Fan.


Domina Lady G kennt kein Pardon: Dominant und ohne Reue trampelt sie auf ihrem devoten Sklaven herum, erniedrigt ihn mit ihren Schuhen und Füssen. Machtlos muss er sich dem Willen seiner Herrin beugen und die Tortur über sich ergehen lassen. Die schweren Boots schwer in sein Gesicht gepresst, wartet er sehnsüchtig auf weitere Demütigungen, die ihm Lady G mit Freude servier. Sie liebt es auf ihrem Sklaven herumzuspringen. Als kleine Belohnung bekommt ihr Sklave sogar ihren prallen Leggingsarsch auf sein Gesicht gepresst. Bei soviel Dominanz kann sich die Erregung kaum zurückhalten doch gefügige Sklaven gehorchen Lady G immer auf jedes Wort.


Chantal High Heels sind absolut anbetungswürdig.. Deshalb darf der Sklave seine Hände ausstrecken, denn er kommt als erster in ihren Genuss. Nachdem er sich auf dem unnachgiebigen Metallfußboden abgelegt hat, bohrt seine Herrin die ultra spitzen Absätze tief in seine Hände, bis es knackt. Das ist richtig brutal und tut ihm schrecklich weh, aber jemand anderes hat Gefallen daran gefunden - die Freundin, die das ganze gefilmt hat, will das gleich auch ausprobieren und gesellt sich dazu -als der Sklave schon vor Schmerzen nicht mehr kann!


  Abonniere unseren RSS Feed